Unsere Sponsoren

welle
Ohne die finanzielle Unterstützung von Sponsorinnen und Sponsoren wäre der Stadtlauf Hanau mit seinem Spendenziel zu Gunsten der beiden Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach nicht umsetzbar.

Wir danken ihnen für ihre Treue!

Ganz vorne die Firma Umicore, die seit vielen Jahren mit einem hohen Betrag Maßstäbe setzt! Jeder Euro wird gebraucht! Sie alle „Zeigen Stärke“ – Sie setzen sehr bewusst und offensiv mit ihrem guten Namen ein gezieltes Zeichen „Gegen Gewalt an Frauen“

Danke an die Firmen und Organisationen:

Umicore, Evonik, Stadtwerke Hanau, Kreiswerke Main-Kinzig, Main-Kinzig-Gas, Sparkasse Hanau, Hanauer Straßenbahn, Kinopolis Hanau, Kino Gelnhausen, Kieser Training, Rotary Club Hanau sowie an den Sportkreis Main-Kinzig e.V., den Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau.

Sponsoren des 19. Stadtlaufs am 17.09.2021

Zweiter virtueller Stadtlauf am 17. September 2021 in Hanau
 

Sponsoren unterstützen Benefizlauf gegen Gewalt an Frauen

Seit 20 Jahren findet im September der „Lauf gegen Gewalt an Frauen“ in Hanau statt. In diesem Jahr wird er – coronabedingt – zum zweiten Mal virtuell und dezentral organisiert. Die Schirmherrschaft für den Sponsoren-Lauf haben die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky inne. Sie werben schon jetzt wieder für eine rege Beteiligung für das sportliche Ereignis. Denn der Erlös ist für die Frauenhäuser in Wächtersbach und Hanau bestimmt und kommt direkt bei den Betroffenen an.
„Es freut uns ganz besonders, dass wir die Veranstaltung wieder dank zahlreicher Sponsorinnen und Sponsoren auf die Beine stellen können“, erklärt Susanne Simmler. „Ohne die Unterstützung der Sponsoren geht es nicht, deshalb freuen wir uns sehr über die Zuwendung“, sind sich Susanne Simmler und Claus Kaminsky einig. „Es verdient Anerkennung, wenn sich unsere Unternehmen vor Ort engagieren und Verantwortung übernehmen“, so Kaminsky. „Mit Ihrer finanzielle Unterstützung setzen die Unternehmen ein deutliches Zeichen!“ Gemeinsam mit dem Organisationsteam nahmen Susanne Simmler und Claus Kaminsky im Vorfeld die Sponsorengelder entgegen.

Beträchtliche Summen spendete das Unternehmen Umicore, das den Stadtlauf wieder mit einer Summe von 10.000 Euro unterstützte.

Weitere Sponsoren des Stadtlaufs sind: Evonik, Kieser Training Hanau, Stadtwerke Hanau, Sparkasse Hanau, Kreiswerke Main-Kinzig, MainKinzigGas und der Rotary Club Hanau.

Kinopolis, Kino Gelnhausen und die Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) unterstützen die Veranstaltung durch die kostenlose Platzierung von Werbung.


Im Organisationsteam vertreten ist der Main-Kinzig-Kreis, das Referat für Frauenfragen und Chancengleichheit, der Magistrat der Stadt Hanau, das Frauenbüro und die Fachstelle Sport der Stadt Hanau, der 1. Hanauer Lauftreff und der Sportkreis Main-Kinzig. Sie alle werben schon jetzt für das Lauf-Event am 17. September und das darauffolgende Wochenende und hoffen auf eine rege Teilnahme.
Alle Informationen zur Veranstaltung sind auf der Homepage www.hanauer-stadtlauf.de zu finden. Dort besteht auch die Möglichkeit zur Anmeldung.
Der Lauf selbst kann an einem beliebigen Ort, mit einer beliebigen Strecke, allein oder im Team – selbstverständlich mit entsprechenden Hygieneregeln und ohnehin an der frischen Luft – absolviert werden. Nach Zahlung der Startgebühr erhalten die Teilnehmenden eine Startnummer per E-Mail zugesandt und können mit dieser Startnummer auf ihrer Strecke laufen oder walken. Wer möchte, kann von seinem eigenen Lauf Bilder oder Videobotschaften senden. Der virtuelle Startschuss ist am Freitag, 17. September, um 17 Uhr. Der ganz persönliche Lauf kann aber auch während des gesamten Wochenendes stattfinden. Weitere Spenden direkt an die Frauenhäuser sind ausdrücklich willkommen. Alle Informationen dazu sind ebenfalls auf der genannten Internetseite zu finden.
Alle-sponsoren-1920x1080-1

Dagmar Schultheis (1. Hanauer Lauftreff), Melanie Köhler (Frauenbüro der Stadt Hanau), Monika Kühn-Bousonville (Frauenbüro der Stadt Hanau), Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, Thomas Ritter (Fachstelle Sport der Stadt Hanau), Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Gabi Ewald (Sportkreis Main Kinzig), Grit Ciani (Frauen- und Gleichstellungsbeauftrage Main-Kinzig-Kreis), Melanie Köhler (Frauenbüro der Stadt Hanau) sowie Sponsoren des Hanauer Stadtlaufs.

Sponsoren des 19. Stadtlaufs am 18.09.2020

Kieser Training unterstützt Stadtlauf
– Benefizevent findet in diesem Jahr am 18. September dezentral statt

Mit der Summe von 1500 Euro unterstützt Kieser Training in diesem Jahr den Hanauer Stadtlauf, der seit 2001 unter dem Motto „Stärke zeigen – gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ ein deutliches Zeichen setzt. Die Benefizveranstaltung wird in diesem Jahr am 18. September – auf Grund von Corona – in veränderter Form stattfinden. Oberbürgermeister Claus Kaminsky und die Erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler, sowie Vertreterinnen des Orgateams nahmen die Spende dankend entgegen, die von Bujar Daci, Leiter des Hanauer Kieser Training-Studios, und seiner Frau Albana Daci überreicht wurde. Kieser Training beteiligt sich bereits seit mehreren Jahren als Lauf-Team am Stadtlauf. Im letzten Jahr trat das Fitnessstudio das erste Mal als Sponsor auf und auch in diesem Jahr unterstützt das Unternehmen wieder den guten Zweck.
Simmler und Kaminsky dankten Daci, dass er im Namen von Kieser Training auch in Zeiten der Krise den Stadtlauf unterstütze, dessen Erlöse an die beiden Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach gehen. „Es ist wichtig, ein Statement gegen Gewalt an Frauen zu setzen und die Frauenhäuser gleichzeitig finanziell zu unterstützen“, so Kaminsky. „Die Frauenhäuser sind Anlaufstellen für die Opfer von Gewalt in Familien und trotz ihrer überaus wertvollen Arbeit für die Gesellschaft nach wie vor auf Spenden angewiesen, die einen großen Teil des Budgets ausmachen“, fügt Simmler hinzu. Jeder Euro zähle. Insbesondere in diesem Jahr, da aufgrund des veränderten Verlaufs zu befürchten sei, dass weniger Menschen mitmachen, sind sich Simmler und Kaminsky einig.
Der Stadtlauf findet in diesem Jahr – wegen der besonderen Hygienebestimmungen dezentral statt. Das heißt: Die LäuferInnen laufen keine vorgegebene, sondern ihre eigene Strecke – allein, zu zweit oder in kleinen Gruppen und legen ihren Streckenverlauf individuell fest. „Alle Menschen, die auch in diesem Jahr am Stadtlauf teilnehmen möchten, können sich online anmelden. Sie bekommen nach Zahlung der Startgebühr eine Startnummer per E-Mail zugesandt und können mit dieser Startnummer am Freitag, den 18. September um 17 Uhr auf einer selbst gewählten Strecke laufen oder walken“, erläutert die Hanauer Frauenbeauftragte Monika Kühn-Bousonville vom Orga-Team. Es gehe dabei nicht vorrangig um die Streckenlänge oder die Zeit. Wichtig sei es vielmehr, mit der Teilnahme am Stadtlauf ein sichtbares Statement zu setzen, gegen die Gewalt an Frauen und dabei aber die vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten. „Die TeilnehmerInnen können ein Bild oder einen kurzen Video Clip über ihren Lauf an uns senden, den wir gerne – wenn es gewünscht wird – auf der städtischen Homepage veröffentlichen“, berichtet die Frauenbeauftragte.
Evonik unterstützt Stadtlauf auch in diesem Jahr

– Benefizevent findet in diesem Jahr am 18. September dezentral statt
Mit der Summe von 2000 Euro unterstütz das Unternehmen Evonik Industries AG in diesem Jahr den Hanauer Stadtlauf, der seit 2001 unter dem Motto „Stärke zeigen – gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ ein deutliches Zeichen setzt. Die Benefizveranstaltung wird in diesem Jahr am 18. September – auf Grund von Corona – in veränderter Form stattfinden.  Oberbürgermeister Claus Kaminsky und die Erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler, sowie Vertreterinnen des Orgateams nahmen die Spende dankend entgegen, die von Standortleiterin Kerstin Oberhaus und Silke Wodarczak, Leiterin der Standortkommunikation Evonik Hanau, überreicht wurden.
Sparkasse Hanau unterstützt 19. Hanauer Stadtlauf
Hanau, 26. August 2020: Die Sparkasse Hanau unterstützt den am 18. September 2020 stattfindenden Hanauer Stadtlauf „Stärke zeigen – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ mit 1.000 Euro.
Dr. Ingo Wiedemeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanau, und der Vorsitzende des Personalrates und der Betriebssportgemeinschaft der Sparkasse Hanau, Ralf Schilling, überreichten den Scheck an Landrat Thorsten Stolz, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, sowie die Organisatoren, Thomas Ritter (Fachstelle Sport Stadt Hanau), Nicole Dein (Frauenbüro Main-Kinzig-Kreis), Monika Kühn-Bousonville (Frauenbüro Stadt Hanau), Ulrike Schmid, Referat Frauenfragen und Chancengleichheit des Main-Kinzig-Kreises, und Gabriele Ewald (Sportkreis Main-Kinzig).
„Die Sparkasse Hanau unterstützt mit ihrer Spende die Arbeit der Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach. Damit hilft die Sparkasse, die Qualität der Arbeit der Frauenhäuser zu erhalten“, erklärte Wiedemeier.
„Auch wenn der Hanauer Stadtlauf in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in veränderter Form stattfindet, beteiligen sich selbstverständlich wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Hanau an diesem Lauf“, kündigte Schilling an.